Abstand
Letzte Veranstaltungen
Letzte Veranstaltungen Letzte Veranstaltungen
Qualitätssiegel im Abbund Qualitätssiegel im Abbund
Verbandsservice Verbandsservice
'Arbeit-besser-vorbereiten': Seminar für Arbeitsvorbereiter
Januar 2016


In jedem Abbundzentrum und in jedem Holzbau-Unternehmen mit Planungsleistung haben sie eine zent-rale Aufgabenstellung: die Arbeitsvorbereiter. Der Verband HIGH-TECH-ABBUND im Zimmererhandwerk e.V. hat Ende Januar ein Tagesseminar für genau diese Mitarbeitergruppe angeboten, mit Tipps und Empfehlungen zur effizienteren Bewältigung des Arbeitsalltags.

Arbeitsplatz mit vielen Aufgaben
Die Tätigkeiten eines Arbeitsvorbereiters sind vielfältig und unterscheiden sich darüber hinaus von Betrieb zu Betrieb. Je nachdem, wie ein Unternehmen aufgestellt und ausgerichtet ist und welche Dienstleistungen angeboten werden. "Ein flüssiger Ablauf in einem Unternehmen ist ohne eine gut funktionierende Arbeitsvorbereitung nicht mehr vorstellbar. Im Gegenteil, die AV hilft, das Wissen um Produkte, Prozesse und Technologien zu organisieren, zu koordinieren, zu analysieren, aufzubereiten und für unternehmensspezifische Optimierungen anzuwenden", so der Verbandspräsident Heiko Posegga in seiner Einführung zu dem Tagesseminar.

Einen konkreten Einblick in die Praxis gaben die beiden Mitarbeiter Matthias Wald und Sebastian Weber vom Verbandsmitglied Herrmann Abbundtechnik GmbH (36419 Geisa). Anhand von fotografischen Momentaufnahmen erläuterten sie, welche Bereiche im Betrieb Herrmann zur AV dazugehören, und wie die Vorgehensweise bei einem Projekt abläuft.

Von der Praxis zur Theorie: Referent Wolfgang Koczelniak, ehemaliger Geschäftsführer eines Bauunternehmens, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Optimierung von betrieblichen Abläufen. Dabei hat er ganz unterschiedliche Prozesse unter die Lupe genommen. Bei dem Seminar gab er im Laufe seiner Ausführungen beispielsweise Tipps und Empfehlungen, wie man den eigenen Büroschreibtisch 'organisiert'. So schilderte er plastisch, wie psychologisch störend es sei, ein neues Projekt konzentriert anzugehen, wenn der Schreibtisch noch mit zahllosen anderen unerledigten Aufträgen überquillt.

Auch zum Thema "Zeitmanagement" gab Wolfgang Koczelniak hilfreiche Tipps. Er arbeitete entscheidende Unterschiede zwischen den Fragen: "Was ist wichtig – und was ist dringend?" heraus – und er stellte sogenannte "Zeitfresser" vor. Begebenheiten, Situationen, Dinge und Kontakte mit Kollegen oder Kunden, - kurz: "Unterbrechungen", die Zeit kosten, aber nicht zielförderlich sind.

Einen großen Raum nahm das Thema "Planung" ein. Koczelniak empfahl eindringlich, individuelle Tages- und Wochenpläne aufzustellen, bei denen schriftlich fixiert wird, welche Aufgaben anstehen und welche innerhalb eines gewissen Zeitraumes von wem zu erledigen sind.

"Hierbei ist auch wichtig, dass sie am Ende des Tages oder der Woche einen Rückblick halten", so der Referent. "So haben Sie einen konkreten Überblick, was erledigt und was liegengeblieben ist. Erledigte Aufgaben haken Sie ab – und holen sich gleichzeitig dabei ein psychologisches Erfolgserlebnis."

Einen ganz anderen Aspekt hinsichtlich eines 'verbesserten Arbeitsplatzes' gab Gabriele May als Sportreferentin der von der IKK classic. Sie gab praktische Tipps, wie man als Viel-Sitzer innerhalb von wenigen Minuten seine Muskulatur entspannt und sie wieder kräftigt. Die Teilnehmer machten bei diesen sportlichen Übungen motiviert mit. Bei der Abschlussdiskussion bedankte sich Präsident Heiko Posegga bei den beiden Referenten und bei Uli Herrmann für die interessante Betriebsbesichtigung. Die nächste Veranstaltung des Verbandes der maschinellen Profi-Abbinder ist das "CHEFSEMINAR" am 15. Und 16. April 2016. Es findet in diesem Jahr in der Freien Hansestadt Hamburg statt und richtet sich – wie der Titel bereits andeutet – primär an den Geschäftsführer und Betriebsleiter der 85 Mitgliedsbetriebe. Unter anderem geht es bei dem CHEFSEMINAR darum, wie Bewerber heutzutage 'ticken', und welche Anforderungen sie an den neuen Arbeitsplatz stellen. Man darf gespannt sein …

Mit freundlichen Grüßen,
Peter Mackowiack
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Verband HIGH-TECH-ABBUND im Zimmererhandwerk e.V.
73760 Ostildern
Hellmuth-Hirth-Str. 7
Telefon 07 11 / 239 96 52
Telefax 07 11 / 239 96 60
info@lohn-abbund.de

Verbandspräsident: Heiko Posegga
Hauptgeschäftsführer: Thomas Schäfer
  
Zum Vergrößern bitte Bilder anklicken

Archiv

Archiv Juni 2017 | "Tag der Software 2017"
Archiv Februar 2017 | "Tag der Software 2017"
Archiv Juni 2016 | "Tag der Software 2016"
Archiv April 2016 | "CHEFSEMINAR 2016"
Archiv Januar 2016 | "Seminar Arbeitsvorbereitung"
Archiv Oktober 2015 | "Interne Kommunikation"
Archiv März 2015 | "20 Jahre High-Tech-Verband"
Archiv November 2014 | "Info-Seminar Brettsperrholz"
Archiv April 2014 | "15. Chefseminar"
Archiv März 2014 | "Konkret kalkulieren"
Verband High Tech Abbund im Zimmererhandwerk